Steintafeln zu Nuad Phaen Boran

geschichte /  ursprünge

  • Indien vor 2500 Jahren >>
  • Dr. Jivaka Kumar Bhaccha >>
  • Mantra >>

 

Geschichte mag manchmal langweilig sein, doch da Menschen über 2500 Jahre sich die Mühe machten, Nuad Phaen Boran zu überliefern und von Generation zu Generation weiter zu geben, lohnt sich hier der Blick.

 

Gerade in einer so schnelllebigen Welt wie unserer heutigen.

Eine so lange Geschichte ermuntert zudem sich der Tradition dieser altehrwürdigen Kunst bewusst zu sein und sich davor zu hüten, leichtfertig Änderungen daran vornehmen zu wollen. Glauben zu wollen, man könnte sie ohne tiefe Einblicke verbessern.

Und ist die Methode auch aus alten Zeiten, so ist sie doch mit dem einhergehenden Zeitenwandel aktueller denn je. Sie beruht auf altem tiefen wahrem Wissen und versteht jenseits der aktuell medizinisch-mechanischen Betrachtungsweise, den Menschen zu berühren und seine Selbstheilungskräfte zu wecken.

Ursprünge in Indien

Nuad Phaen Boran (Traditionelle Thaimassage) ist eine Behandlungskunst, die ihre Ursprünge vor mehr als 2500 Jahren hat. Als ihr Begründer wird Dr. Jivaka Kumar Bhaccha verehrt, ein Leibarzt der indischen Königsfamilie und Freund des Buddha.

Aus Indien stammend fand sie ihren Weg nach Thailand und wurde dort unter den Mönchen gepflegt, weiterentwickelt und im letzten Drittel des letzten Jahrhunderts auch über die Klosterpforten hinaus zugänglich gemacht. Nuad Phaen Boran ist heute weitverbreitet und in den verschiedensten Ausprägungen und Stilen vorzufinden.

Nicht zuletzt eben aufgrund der Ausprägung Nuad Phaen Borans in Thailand ist die Technik heute vermehrt als Traditionelle Thaimassage oder gar als Thai Yoga Massage bekannt und wird so auch unterrichtet.

 

In Thailand selbst finden sich neben vielen anderen zwei wesentliche Schulen: Phra Chetuphon (Wat Po) im Süden des Landes und das Old Medical Hospital in Chiang Mai im Norden des Landes.

 

Die von uns gelehrte Technik stellt eine Kombination der Techniken beider Schulen dar. Wir unterrichten Nuad Phaen Boran im Sinne der Traditionellen Thaimassage und hoffen, damit einen Beitrag zur Erhaltung dieser wunderbaren Kunst leisten zu können.

Dr. Jivaka Kumar Bhaccha, der erste Lehrer Nuad Phaen Borans

Doktor Jivaka Kumar Bhaccha -

der erste Lehrer

Seine Lehrer zu ehren ist im asiatischen Raum verbreiteter denn bei uns. Den Lehrer nicht zu vergessen ermöglicht einem - selbst schon lehrend - dennoch Schüler zu bleiben. Die Möglichkeit sich durch ständiges Lernen weiterzuentwickeln und die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen wird nicht genommen.

Dr. Jivaka Kumar Bhaccha war ein bedeutender indischer Arzt zu Zeiten des Buddha. Er wird (auch noch heute) als der Vater der Medizin verehrt, als Quelle des Wissens in den Gebieten der Kräuterheilkunde, des Heilens mit Mineralien, der Massagekunst und darüber hinaus vielen weiteren Bereichen.

Seine Lehren wanderten mit dem Buddhismus nach Thailand.

Dr. Jivaka Kumar Bhaccha wird als Begründer von Nuad Phaen Boran geehrt. Er ist so der Lehrer aller Nuad Phaen Boran Schüler.

 

Mantra

In der Tradition wird vor einer jeden Massage Dr. Jivaka Kumar Bhaccha in einem Mantra dreimalig angerufen, seine Hilfe erbeten und so der Geist des Gebenden auf den Empfänger focusiert.

Das Mantra ist im folgenden in seiner langen Form wiedergegeben:

 

Om Namo Shivago Silasa Ahang Karuniko Sapasatanang Osatha Tipa-Mantang Papaso Suriya-Jantang. Gomalapato Paka-Sesi Wantami Bantito Sumethasso Arokha Sumana-Homi.

(3 mal)

 

Piyo-Tewa Manussanang Piyo-Proma Namuttamo Piyo Nakha Supananang Pininsiang Nama-Mihang Namo Puttay Navon-Navien Nasatit-Nasatien Ehi-Mama Navien-Nawe Napai-Tang-Vien Navien-Mahaku Ehi-Mama Piyong-Mama Namo-Puttaya.

(1 mal)

 

Na-A Na-Wa Lokha Payati Vina-Shanti.

(3 mal)

 

Das Mantra lädt Jivaka Kumar Bhacchas Geist ein, präsent zu sein und dem Gebenden so Wissen und Einsicht in die Heilkünste zu gewähren. Jivaka Kumar Bhaccha möge helfend durch den Gebenden wirken und so dem Empfangenden Gleichgewicht und Heilung bringen.

Im Gedenken an Dr. Jivaka Kumar Bhaccha halten sich traditonsbewußte Therapeuten an folgenden Kodex.